Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Klettern im Nettetal - 14.07.2017 

Wipfelstürmer erobern Klettergarten

Beim Osnabrücker Ferienpass haben sich jetzt 27 Kinder und Jugendliche ziemlich hoch hinaus gewagt: Die 11- bis 16-Jährigen waren beim „Klettern im Nettetal“ dabei, einem Angebot des Stadtteiltreffs Haste, bei dem in dem zwischen Rulle und Osnabrück gelegenen Seilgarten sozusagen die Baumwipfel erobert wurden. Das ist fast wörtlich zu nehmen: Kerrin und Farina (beide 13) trauten es sich nämlich, sich auf der „schwarzen“ Route durch die Bäume zu hangeln – bei der es auf eine Höhe von 7 bis 12 Metern geht und auf der noch mehr Kletterelemente als auf allen anderen Routen bewältigt werden müssen. Dabei waren sie natürlich angeseilt und trugen Schutzausrüstung.

Aber immer schön der Reihe nach: Durch den Seilgarten im Nettetal führen sechs Kletterrouten, die in verschiedenen Höhen angebracht sind und deren Schwierigkeitsgrad sich durch die Anforderungen und die Anzahl der Kletterelemente unterscheidet. Auf den Routen müssen beispielsweise Seil- und Holzbalkenbrücken, Stämme zum Balancieren, eine Querkletterwand und sogar eine in luftiger Höhe aufgehängte „Skateboard-Rutsche“ bewältigt werden. Auf der schwersten Route sind es 14 Elemente, auf der einfachsten acht. Die anderen Kletterrouten führen auf Höhen von 5 bis 9/10 Metern oder von 4 bis 11/12 Metern durch die Bäume – auch dafür muss man schwindelfrei sein und sollte keine Höhenangst haben.

Die Ferienpässler waren bei dem mehrstündigen Besuch im Nettetal in zwei Gruppen eingeteilt, die jeweils von einem eigenen Bergfüh ... Pardon ... Seilgartenführer durch den Kletterwald geleitet wurden. Bei dieser Art des Baumkletters ist Sicherheit das A und O – und das war auch schon die erste und wichtigste Lektion, die gleich bei der Einweisung vermittelt wurde. Die Mädchen und Jungen erhielten zunächst ihre Ausrüstung, also Helm und Sicherheitsgurt zum Einhängen der Halteseile, und dann zeigten ihnen die Mitarbeiter des Klettergartens die sichere Fortbewegung auf den Seilrouten und das Bewältigen von „Hindernissen“. Dazu ging es erst auf einen Übungsparcours.

Für einige Mädchen und Jungen war es die Kletterpremiere, aber nicht wenige hatten den Klettergarten bereits zuvor mit der Schule oder bei anderen Gelegenheiten besucht. Manche waren sogar schon öfter dort – etwa ein Junge, bei dem sich herausstelle, dass er Mitglied im Alpenverein ist, demnach ein Sportkletterer. Auch einige „Boulderer“ waren dabei – also Mädchen und Jungen, die sonst unangeseilt in einer Halle wie an der Dammstraße klettern.

Im Klettergarten sind die Sicherheitsseile ein absolutes Muss: Alle Kletterrouten sind mit Führungsleinen überspannt, in die sich die Kletterer immer mit zwei Sicherheitsseilen einhängen müssen. Beim Bewältigen von Kletterelementen darf immer nur ein Sicherungsseil umgesetzt werden, das andere muss eingehakt bleiben. Außerdem dürfen die Seile immer erst abgenommen werden, wenn ein Kletterpartner oder der Begleiter das Kommando gibt.

Bei dieser und weiteren Sicherheitsregeln gibt es kein Vertun: Es wird nur eine Verwarnung ausgesprochen, beim nächsten Verstoß dürfen Uneinsichtige gehen. Klettern im Seilgarten macht nicht nur Spaß und ist körperlich und geistig anspruchsvoll, sondern es ist, weil sich die Kletterer für die Interaktion mit den Kommandos ständig gegenseitig im Blick behalten, vor allem auch eine gute Übung für Verantwortungsbewusstsein und Rollenverhalten in einer Gruppe.

Im Osnabrücker Sommerferienprogramm ist das Seilgartenklettern bereits seit Jahren ein Dauerbrenner: Auch dieses Jahr bieten wieder mehrere Ferienpasszentren Besuche im Kletterwald im Nettetal an, daneben laufen Ausflüge in Seilgärten in der Umgebung. Der Stadtteiltreff Haste wiederholt das Klettern im Nettetal noch am 28.7., die „Alte Kasse“ hat es am 19.7. im Programm und am 25.7. bietet das GZ Lerchenstraße eine Fahrt in den Kletterwald Ibbenbüren an. Bei beiden Angeboten im Nettetal sind Plätze frei, bei der Fahrt nach Ibbenbüren gibt es noch Nachrückerplätze.

 

Mehr Fotos findet ihr in der Bildergalerie.

Veranstaltungssuche
Stichworte
Veranstaltungsnummer
  
Alter
  
» alle anzeigen
zur erweiterten Suche
«Juni 18»
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930